Gästebuch

Kommentare: 8
  • #8

    U. K. (Mittwoch, 31 August 2016 17:34)

    Das Amphitheater am Rande des Stadtparks ist ein verborgener Ort, umgeben
    von hohen Hecken, abgeschirmt zu Straße, nicht leicht zu finden. Am Abend
    des 31.Juli fanden mein Mann und ich dieses Versteck, Dank der
    Ausschilderung.
    Im grasbewachsenen Rund war zum öffentlichen "Mit-Sommernachts-Singen"
    eingeladen. Es war ein musikalisches Programm von vier Musikerinnen, die ihr
    Publikum auf angenehm natürliche Art einstimmten, mit "Summertime and the
    living is easy". Es folgten Volkslieder in verschiedenen Sprachen, Songs,
    Rhythmen, unbekannte und bekannte Melodien, wie z.B. "Oh, wie wohl ist mir
    am Abend" und zum Schluß wieder "Summertime". Da war die Sonne schon
    untergegangen und Teelichter flackerten.
    Das sangesfreudige Publikum reichte vom Baby im Kinderwagen, zwei Hunden,
    von denen nur einer kurz bellte, sehr jungen Leuten, Eltern und Großeltern.
    Den Musikerinnen gelang es mit ihren wohlklingenden Stimmen, den
    begleitenden Instrumenten und kleinen Tänzen, die volle Aufmerksamkeit zu
    erhalten. Sie luden uns zum Mitsingen, -summen, -brummen und -klatschen ein,
    das klang erstaunlich gut.
    Die Animation war dezent und spielerisch, keine Spur von Mitmachzwang, man
    konnte auch einfach nur zuhören. Über Allem schwang eine straffe,
    professionelle und doch romantisch-lockere Inszenierung.
    Es war eine träumerische, klingende Abendstunde, ohne Regen, bei
    sommerlichen Temperaturen. Wann sehen und hören wir uns wieder?

  • #7

    Gilberto (Mittwoch, 31 August 2016 17:31)

    Es war ein richtig gemütlicher, besinnlicher, gemeinschaftlicher Genuss gestern Nachmittag mit Eurem kleinen, bunten, virtuosen Sänger- und KonzertantInnen-Team! Ganz herzlichen Dank und weiter so!

    Besonders gut hat mir eine ganze Menge von Details gefallen - angefangen von Euren abwechselnden Solo-Darbietungen mit jeweils wunderschönen Stimmen mit jeweils eigenem, ausnahmslos bezaubernden Teint/Klang über die Canons mit dem Publikum bis hin zur ganzen "runden" Atmosphäre - wirklich ein "rundum" fröhliches und künstlerisches Gesangserlebnis.

    Mit herzlichen Grüßen,
    Gilberto

  • #6

    Brigitte Schüler (Dienstag, 02 August 2016 21:47)

    Ihr habt mich verzaubert! Und noch heute, am Dienstag dem 2.8., muss ich immer noch an Euch denken!
    Zufällig traf ich auf Eure Vorstellung am letzten Sonntag und es ist schade, dass es wohl schon die letzte Vorstellung dieses Sommers war, oder?
    Es war schön, dass es kein mehr oder minder lautes "Miteinandersingen" war, sondern wir Eure wunderschönen Stimmen genießen und in die romantische Stimmung eintauchen konnten. Es hat mich ein bisschen an "Roncalli" erinnert und nicht nur wegen der Seifenblasen zum Schluss.
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen und -Hören im nächsten Sommer, oder gibt es einen romantischen, überdachten Ort für ein paar Vorstellungen im Herbst?

    Ich danke euch von ganzem Herzen für diesen zauberhaften Abend und wünsche Euch (und mir) noch viele Auftritte und ein zahlreiches Publikum,

    Brigitte Schüler

  • #5

    MITsommernachtsSINGEN (Samstag, 23 Juli 2016 13:31)

    Liebe Lara,

    vielen Dank für Dein ausführliches Feedback und für Deine offenen Worte!
    Dass Du so enttäuscht warst ist natürlich sehr schade.
    Schön aber, dass Du uns geschrieben hast und auch Deine Ideen mit uns geteilt hast!
    Sie sind sehr wertvoll und sehr hilfreich für uns.
    So eine Performance ist ein lebendiger Organismus: er wächst, wenn man ihm mit Liebe begegnet, und er verändert sich - dadurch, dass wir uns mit ihm weiter beschäftigen, und dadurch, was ihr, unser Publikum, dazu beitragt!

    Nun, wir haben uns mit unserem Konzert weiter beschäftigt. :)
    Wir haben unter Anderem an der Klarheit unserer Zeichen gezielt gearbeitet. Und wir haben tatsächlich eine Chorleiterin pro Mitsingstück definiert. Es gibt auch kleine Änderungen im Programm.
    Insgesamt haben wir das Programm auch ursprünglich bewusst so gewählt, dass es wirklich für jedermann offen ist. So gesehen, gibt es dann auch kein Stück das "jeder kennt und liebt". Das war nicht unser Ziel. Bei unserer Performance legen wir viel Wert darauf, dass Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, so wie wir selbst teilweise aus unterschiedlichen Kulturen kommen, sich bei uns gleichermaßen wohl und zuhause fühlen. So sind wir und so sind unsere Lieder: bunt gemischt durch Sprachen, Kontinente und Musikrichtungen. Für diese offene Haltung haben uns viele Gäste ihren Dank ausgesprochen. Sie hat bei ihnen ihren Einklang gefunden

    Wir haben uns jetzt aber ein kleines Experiment überlegt, auf das wir uns schon sehr freuen:
    wir wollen pro Vorstellung einen Publikumswunsch mit ins Programm nehmen! Das heißt, man kann hier auf der Website im Gästebuch und auch direkt vor Ort - bis zu 15 Min. vor der Vorstellung - einen Liedwunsch abgeben! Wir entscheiden uns dann kurz vorher für ein Lied aus der Wunsch-Liste, das auf jeden Fall an diesem Abend erklingen wird! Vielleicht hast Du auch konkrete Vorschläge und Lust, damit zur nächsten Vorstellung zu kommen?

    Und noch etwas, was uns am Herzen liegt: bei dieser Veranstaltung geht es nicht nur um das Mitsingen, sondern auch um das Zuhören. Und dabei sind gar nicht unbedingt - und sicher nicht ausschließlich – unsere Stimmen gemeint! Wir singen ja in der Natur, und wir wollen ihr nicht unsere Rhythmen aufzwingen, sondern mit ihr im Einklang singen. Es ist vielleicht verrückt, aber wenn man ganz wach lauscht, dann hört man – die Vögel singen tatsächlich mit! Und der Wind. Und das Rauschen der Bäume auch... :)

    Wir wünschen Dir viel Freude bei einem unserer nächsten Konzerte zum Träumen, Zuhören und Mitsingen!

    Dein MITsommernachtsSINGEN-Team

  • #4

    Julia K. (Dienstag, 19 Juli 2016 14:39)

    Vielen Dank für den verträumten Abend zum Mitsummen & -singen! Seltsamerweise habe ich keine enttäuschten Gesichter im Publikum gesehen, was vielleicht daran lag, dass mich die ganze Vorstellung völlig bezaubert hat: die "trollige" Akkordeonistin auf leisen Sohlen, die drei großartigen Sängerinnen und dann das Mitsummen- und -singen-Dürfen bekannter und auch neuer Musikstücke aus aller Welt. Als ich danach zur U-Bahn so für mich hin ging, da überholte mich eine immer noch singende Radfahrerin, ich stimmte kurz mit ein und war ganz beschwingt. Toll, dass ihr das grüne Rund so zum Leben erweckt. Danke!

  • #3

    Jan Billen (Montag, 18 Juli 2016 19:29)

    Es war ein zauberhaftes Mitsommernachtssingen am 17.07.2016.
    Danke und bis zum nächsten Mal (-:

  • #2

    Lara (Montag, 18 Juli 2016 09:46)

    Hallo liebe Leute,
    ich war gestern beim MittSommernachttssingen und bin enttäuscht gegangen.
    Tolle Stimmen, ja. Stimmungsvolles Ambiente, auch. Süße Idee mit dem Mückenspray.
    Aber das erste Singen ging um 21.21 los, obwohl 21.00 offizieller Start war. Da wird man dann schon ungeduldig.
    Die Anleitung zu den Kanons- eher mittelmäßig, teilweise verschiedene Tempi vorgegeben. Die rhythmische Begleitung ein wenig schleppend. Viele enttäuschte Gesichter- die Leute wollten singen! Keinen öden Backbeat für Eure Soli machen (Tumbai, tumbai..etwas tumb).
    Es war mir auch einfach zu depri und elegisch. Es ist Sommer und der ist total verregnet. Wie wäre es mit Power, um dem etwas entgegenzusetzen?
    Call und Response wie beim Gospel? Mitklatschen, -bewegen?
    Zudem glaube ich, daß einiges für den normalen Durchschnittssänger schlicht zu schwer war. Und wenn man einen Beat zu klatschen vorgibt, hilft es enorm, wenn der konstant immer weiter vorgeklatscht wird, sonst hält den kaum einer.
    Wenn alles klassisch klingend vorgesungen wird, traut sich auch keiner mehr mitzusingen.
    Ansonsten- fast alles ohne Beat und Groove.
    Ich bin früher gegangen, ich hab es einfach nicht mehr ausgehalten, ich war zu frustriert.
    Mein Fazit: Ihr seid tolle Sängerinnen, aber irgendwie fehlt noch das Gespür fürs Publikum.
    Jede Top-40-Band, die auf Stadtfesten oder Kneipen spielt, zieht das Publikum besser mit rein.
    Vielleicht nächstes Mal wenigstens zwischendurch etwas mit Text mitsingen lassen- etwas bekanntes, vertrautes, geliebtes? Je nach Zielgruppe (welche hattet Ihr eigentlich?) von Beatles über Abba und Foreigner bis Deutschpop von heute.
    Vielleicht klar festlegen, wer von Euch für welches Stück den Chorleiter gibt?
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Viele Grüße
    Lara

  • #1

    Anja Roßmann (Freitag, 18 September 2015 16:21)

    Sehr geehrter Herr Gregor,
    vielen Dank für Ihren Zuspruch! Ja, wir möchten nächstes Jahr gerne wieder etwas im Amphitheater veranstalten. Allerdings sind wir mit der Organisation der ganzen Sache an unsere Grenzen gestoßen. Wir brauchen DRINGEND ehrenamtliche Helfer, die bereit sind, das Projekt zu unterstützen. Wer Interesse hat, meldet sich am besten jetzt bei uns, damit wir planen können und einen Überblick haben.
    Ganz herzlichen Dank!
    Anja Roßmann

Liebe Gäste,

scheut Euch nicht etwas in dieses Gästebuch zu schreiben - Wir freuen uns über jede Nachricht!